Über den Sauerlandpokalkampf

Allgemeines:
Die Arbeitsgemeinschaft Sauerlandpokal besteht derzeit aus 9 Ortsgruppen, allesamt aus dem Südlichen Sauerland. Dazu gehören

• Attendorn
• Bamenohl
• Gerlingen
• Halver
• Hünsborn
• Neuenrade-Küntrop
• Olpe
• Plettenberg
• Werdohl

Es handelt sich ausschließlich um Ortsgruppen des Deutschen Schäferhundevereins (SV).
Sinn und Zweck dieser Arbeitsgemeinschaft ist, den Zusammenhalt der Nachbarortsgruppen und die Bereitschaft zur gegenseitigen Unterstützung zu fördern und einfach einmal im Jahr einen gemeinsamen Tag bei einem fairen Wettkampf zu verleben.
Gegründet wurde diese Arbeitsgemeinschaft schon Mitte der 1970-er Jahre. Damals war die geografische Ausdehnung der teilnehmenden Ortsgruppen mehr Richtung Hochsauerland, Ortsgruppen wie Arnsberg, Meschede und Winterberg waren dabei.
Nachdem in den späten 1980-er Jahren die Arbeitsgemeinschaft auseinander driftete, raffte man sich Mitte der 1990-er Jahre zusammen und es gelang, den Wettkampf wieder aufleben zu lassen. Diesmal waren mehr Ortsgruppen aus dem südlichen Sauerland vertreten, weniger aus dem östlichen Sauerland.
Das jüngste Mitglied ist die Ortsgruppe Hünsborn.

Wettkampfmodalitäten:
Der Wettkampf findet einmal Jahr meistens im Juni oder Juli statt, immer bei einer anderen Ortsgruppe. Es ist ein Mannschaftpokalkampf, jede Ortsgruppe stellt 2 Mannschaften. Geführt wird jeweils in Unterordnung und Schutzdienst. Die Punkte der beiden Mannschaften werden addiert, gewonnen hat die Ortsgruppe mit den meisten Punkten. Die siegreiche Mannschaft bekommt dann für ihre Ortsgruppe den begehrten Sauerlandpokal überreicht.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Hinterlasse eine Antwort